Ein Angebot von Arosa Kultur

Arosa Klassik

21. – 26. März 2021

Mit

Preisträger*innen des Hans-Schaeuble-Awards
Markus Fleck und Lars Mlekusch, künstlerische Leitung

Preisträger*innen des Schweizerischen Jugendmusikwettbewerbs

Bläserorchester des Conservatorio della Svizzera italiana

Fauré Quartett mit Christian Sprecher

«Hören Sie mal!» 3 mal 1-stündiger Workshop rund ums Hören mit Tobias Reber

Hans-Schaeuble-Award

Die Hans Schaeuble Stiftung Zürich unterstützt den Verein Arosa Kultur und deren Aktivitäten seit längerer Zeit. Insbesondere die Förderung junger Musikerinnen und Musiker sowie Kammermusik-Ensembles liegt der Stiftung am Herzen. Der im Herbst 2015 erstmals vergebene Hans-Schaeuble-Award macht diese Unterstützung nun sichtbar.

Die Arosa Music Academy als Teil der Musik-Kurswochen Arosa ist ein spezieller Meisterkurs auf höchstem Niveau. Neben täglichem Individualunterricht bei einem Hochschuldozenten gibt es intensiven Kammermusikunterricht. Die Arosa Music Academy ist aufgeteilt in zwei Wochen. In der Streicherwoche werden Violine, Viola, Violoncello angeboten, in der zweiten Woche werden Saxophon und Akkordeon unterrichtet.

Der Hans-Schaeuble-Award wird an zwei bis sechs Teilnehmende der Arosa Music Academy verliehen. Der Award beinhaltet ein Konzertengagement im Rahmen des Arosa Musik Festivals. Maximal zwei Gewinner können als Solisten mit dem Georgischen Kammerorchester Ingolstadt auftreten. Die weiteren Preisträger präsentieren mit ausgewählten Dozenten der Arosa Music Academy ein Kammermusikkonzert.

Der Hans-Schaeuble-Award 2019 und 2020 wurde an folgende Musikerinnen und Musiker vergeben:

2020:

Simon Fluri (CH), Saxophon

Stefan Burchardt (DE), Violine

Felix Brunnenkant (DE), Violoncello

 

2019:

Yuhao Wu (CN), Akkordeon

Robert Burton (UK), Saxophon

Maria Torres (ES), Saxophon

Sira Pellicer (ES), Saxophon

Elea Nick (CH), Violine

Annika Starc (DE), Violine

Yushan Eichler (DE),

Viola Loïc Zufferey (CH), Violoncello

 

Liste PreisträgerInnen Hans_Schaeuble_Award_2016-2020